Herzlich willkommen auf der Homepage des Schützenverein 1926 Breitenbach e. V.

 

In den Rubriken Start, SchützenBLOG, Sport, wir im Bild, Termine und

 

Infothek mit den Unterseiten:

o Unsere Satzung    o Presse    o der Vorstand und   o Chronik zum 75jährigen Bestehen

 

finden Sie neben grundsätzlichen Informationen auch neueste Nachrichten, Termine und Ergebnisse unserer Sportmannschaften. 

 

Dass Vereinsleben spiegelt sich im SchützenBLOG.

 

Bei Einsprüchen oder Reklamationen wenden Sie sich gerne an den Administrator der Homepage:

Bernd Leßmöllmann unter 06622-420557 oder 017170805521

 

Viel Spaß bei der Lektüre wünschen

 

Rainer Schade                       und                         Bernd Leßmöllmann

1. Vorsitzender                                                    Pressewart


Deutscher Schützenbund gibt Regelwerk für Online-Wettkämpfe

Auszug aus der HNA vom 13.03.2021

Stimmen zu den Rundenwettkämpfen 2021 unter Corona-Einschränkung

„Der Abbruch ist die beste Lösung“

 

STIMMEN - zur Absage der Rundenwettkämpfe im Schießsport

Hersfeld-Rotenburg – Die Corona-Pandemie hat den Amateursport in Mitleidenschaft gezogen. Seit Ende Oktober geht fast nichts mehr. Betroffen sind auch die Sportschützen, deren Liga- und Rundenwettkämpfe der Herbst-Winter-Saison kürzlich abgesagt wurden.

Vorausgegangen war eine Videokonferenz der Sportleitung des Hessischen Schützenverbandes mit den Sportleitern der Schützenbezirke. „Es bleibt uns nichts anderes übrig als abzusagen. Wenn die Infektionszahlen weiterhin so hoch bleiben, geht gar nichts mehr“, sagt der Rotenburger Bezirksschützenmeister Dieter Thielmann. Aktive und Verbandsmitarbeiter bangen nun zudem um die Ausrichtung der Meisterschaften und der Sommer-Rundenwettkämpfe in diesem Jahr. Wir haben bei heimischen Sportschützen nachgefragt, was sie von der Entscheidung halten.

SV Breitenbach

„Das war doch abzusehen, dass nicht mehr geht. Es wird auch keine Bezirksmeisterschaft und keine Sommerrunde in der Disziplin KK-Gewehr geben“, sagt Arno Richardt, Rotenburger Referent Breitensport und Gewehr 50 Meter. „Deshalb verhaltet euch den Vorgaben entsprechend und bleibt gesund. Vielleicht können wird dann im Oktober wieder mit den Wettkämpfen der Herbst-Winter-Saison starten“, ergänzt der Sportleiter des SV Breitenbach.

SV Kerspenhausen

„Von einem Abbruch der Liga- und Rundenwettkämpfe der Herbst-Winter-Saison weiß ich noch nichts“, gibt sich Sven Heußner, Jugendleiter des SV Kerspenhausen, überrascht. Dass die Wettkämpfe pausieren, sei bislang die letzte Mitteilung im Internetportal des Schützenbezirks Hersfeld, dem Heußner als Schriftführer im Vorstand angehört.

Auch wenn es wehtue und die Absage der Wettkämpfe die Schützen schwer treffe, könne Heußner den Entschluss verstehen. Schließlich habe die Gesundheit der Aktiven Vorrang. Ein Training mit einzelnen Jugendlichen nacheinander, was nach der hessischen Regelung ja erlaubt sei, kann sich der Jugendleiter aber nicht vorstellen. Dabei könne das Virus leicht weitergegeben werden und das möchte auch Heußner nicht – deshalb sei die Sportstätte des SV Kerspenhausen auch komplett geschlossen.

Gravierende Auswirkungen habe die Corona-Pandemie für das Vereinsleben. Die so wichtigen Treffen und Zusammenkünfte der Mitglieder würden alle ausfallen. Ein anderer Aspekt seien die Kosten. Diese würden bleiben, wie die Abgaben an den Hessischen Schützenverband, den Deutschen Schützenbund, den Landessportbund Hessen und die Versicherungen. Auf der anderen Seite habe der Verein, außer den nicht gerade üppigen Beiträgen der Mitglieder, aber keine weiteren Einnahmen.

SV Tannenberg Nentershausen

„Wir können sowieso nicht schießen“, sagt Andreas Stachainczyk, Schießsportleiter des SV Tannenberg Nentershausen und Sportleiter des Schützenbezirks Rotenburg. Die Sportstätte seines Vereins in der Tannenberghalle in Nentershausen seit bereits seit November zu. Daher hält er den Abbruch des Liga- und Rundenkampfbetriebs in der derzeitigen Situation für angemessen, zumal die seit Ende Oktober ausgefallenen Wettkämpfe gar nicht alle nachgeholt werden könnten. Man wisse nicht, wann es wieder losgehe. Diese Ungewissheit ist für Stachainczyk auch ein Problem bei der Planung der Bezirksmeisterschaften, die eigentlich in diesem Monat beginnen sollten.

In der Videokonferenz der Sportleitung des Hessischen Schützenverbandes hätte sich die Mehrheit der Bezirkssportleiter für eine Absage der Bezirks- und Landesmeisterschaften ausgesprochen, doch die Verbandsleitung zögerte noch und wollte erst auf eine Entscheidung durch den Deutschen Schützenbund warten. Man erhoffe sich andere Möglichkeiten als nur die Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene, um ein Qualifikationsergebnis für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu erzielen. Mehr Klarheit erhofft sich Stachainczyk in der nächsten Videokonferenz des Hessischen Schützenverbandes am Freitag.

SV Meckbach

„Der Abbruch der Liga- und Rundenwettkampfsaison ist vernünftig“, sagt Schießmeister Pascal Appel vom SV Meckbach, der auch als Referent für die Rundenwettkämpfe im Schützenbezirk Hersfeld zuständig ist. In der aktuellen Situation sei das für ihn die beste Lösung, auch im Hinblick auf die Gesundheit der Aktiven. Denn zu denen würden viele Ältere gehören, die wiederum zur Risikogruppe zählen.

Für Appel sei es zwar ärgerlich, dass die Wettkämpfe ausfallen. Doch die als Übergangslösung betriebenen Fernwettkämpfe der nun abgesagten Saison hätten keinen Spaß gemacht. Der Schießmeister sei für den Austausch mit den Menschen in der eigenen und gegnerischen Mannschaft sowie den Fans und Zuschauern hinter den Aktiven. Das alles habe zuletzt gefehlt.

Für das diesjährige Sportjahr erhofft sich Appel nun: „Dass die Pandemie hoffentlich bald überwunden ist und wir unseren Sport wieder in gewohnter Form ausüben können“, sagt er. Damit verbunden ist sein Wunsch, dass nach der langen Zwangspause alle wieder dabei sind. Das betreffe insbesondere die Schüler und Jugendlichen, die so lange auf Training und Wettkämpfe verzichten mussten.

 

Artikel aus der HNA am 27.01.2021

Unter der Rubrik:

"Wir im Bild - Bildergalerie Jahre 2018 - XXXX" findet ihr einen kleinen Text zum "Corona-Jahr" 2020 mit wenigen Bildern.

Gab ja auch kaum was zu berichten und zu fotografieren. Wenn ihr auf das nebenstehende Bild klickt, landet ihr direkt in der richtigen "Ecke".

 


Hier unterrichten wir Sie über die Neues Informationen in den einzelnen Registern:

 

Im Register SchützenBLOG findet Sie Beiträge zur

o Das neue Königshaus

o Bezirksseniorenpokal 2019 auf dem LG-Stand Breitenbach

o Neue Auflagetheke im Kleinkaliberstand

o Tote Fichten müssen fallen

o Bürgerschiessen und Bogenrunde

 

 

Im Register "Wir im Bild" sind gespeichert, unsere

o Königshäuser und

o eine Bildergalerie einzelner Monate aus dem Jahre 2018

 

Das Register "Infothek" beinhaltet neben anderen Informationen im Besonderen die wöchentlichen

o Zeitungsberichte über unsere aktiven Sportler

 


Kontakt

1. Vorsitzender Rainer Schade

E-Mail: svb1926@gmx.de

Postanschrift:

Schützenverein 1926 Breitenbach e.V.

Rainer Schade

Hersfelder Straße 103

36179 Bebra

Telefon: +49(0)6622 44110

 

Unsere Bankverbindung:

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

IBAN: DE66  5325  0000  0060  0187  40

BIC: HELADEFHER

 

Übungszeiten im Schützenhaus:

Schüler u. Jugend: Mo. und Do. ab 17:30 Uhr

Erwachsene Do. ab 19:00 Uhr Uhr

Senioren: Do. ab 20:00 Uhr Stammtisch

 

Wegen der Pandemiebestimmungen ist unser

Schützenhaus geschlossen und alle Wett-

kämpfe sind abgesagt!

Zur Ergebnisliste Schützenbezirk 20

hier:  www.bezirk20.de

Unser Schützenhaus

Im  Schwalmgraben

36179 Bebra-Breitenbach

Tel. +49(0)6622 9161613

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.